3499240009

Der Seitensprung

Von:
Karin Alvtegen

ISBN:
3499240009

Verlag:
Rowohlt Tb.

Erschienen:
2005-10-01

Wo kann ich das kaufen:

Amazon (EUR 8,90 - 1,98) Refresh | Suche in eBay
 

1 Mitglied hat Rezension zu diesem Buch geschrieben

Rezension schreiben

Beschreibung

Eines vorweg: Seelisch instabile, zu Depressionen neigende Leser, Beziehungsgeschädigte wie auch frisch Verliebte, sollten an Karin Alvtegens beunruhigendes Psychodrama nur mit äußerster Vorsicht herangehen. Was uns die sympathische schwedische Drehbuchautorin bis zum Bersten spannend serviert, ist nichts weniger als eine grausame Fallstudie von Zwangsneurosen und Ehebetrug, die einen nicht mehr aus den Klauen lässt!

Eva, 35, Typ zupackende Managementberaterin, ein Ausbund an Tüchtigkeit, befindet sich im Beruf wie im Haushalt auf der Überholspur. Ihr Mann Henrik wirkt zusehends überfordert vom Tempo und der Organisationswut seiner Frau. Als er Eva beichtet, dass er sich, von ihrer mentalen Kälte abgestoßen, an der kleineren, aber inniger glühenden Flamme einer anderen Frau erwärmt, nimmt die Katastrophe ihren Lauf. Eine wohlgeordnete Welt gerät in bedrohliche Schieflage. Doch es soll viel, viel schlimmer kommen.

Dieses Schlimmere trägt den Namen Jonas. Seit er einst vom Vater, einem brutalen Säufer und Weiberhelden, zur Komplizenschaft gegenüber der Mutter gezwungen und von dieser verstoßen wurde, ist Jonas völlig aus der Spur geraten. Ein Zwangscharakter in einer fremden Welt, gefangen zwischen irrwitziger Zahlenmystik und Ordnungsphobien. Die Rettung nahte vor zwei Jahren, als Anna, die junge, ausgeflippte Künstlerin im Atelier über, dem merkwürdigen Jonas ihre Aufmerksamkeit schenkte. Doch bald schon wird dieser von altbekannten Dämonen gehetzt.

Alvtegens desillusionierendes Psychogramm zeigt auf, wie auch der schnurgeradeste Rationalist sich durch leichte Drehung des Schicksalsrades in ein rachsüchtiges Wahnsinnsbündel verwandeln kann. Immer tiefer lässt sie ihre verletzten Protagonisten in der Heillosigkeit versinken und treibt sie zum bitteren Höhepunkt einander zu. In einer Bar lernt eine attraktive Frau in mittleren Jahren einen seltsamen jungen Mann kennen. Sie ist besessen von dem Gedanken, ihrem Mann und seiner Geliebten eine fürchterliche Lektion zu erteilen. Er sucht verzweifelt Zuwendung, seit seine Malerfreundin nach einem mysteriösen Badeunfall vor einem Jahr im Koma dahindämmert. Man hat sich gefunden. Die Falle ist zugeschnappt! Grandios gemacht, Frau Alvtegen! --Ravi Unger

Rezensionen (1)

 
Zeilenwiesel
Geschrieben von Zeilenwiesel über Der Seitensprung Star5
08.05.2014 13:57

Meine Meinung:

Dieses Werk war für mich das dritte von Karin Alvtegen und bei weitem das Beste.

Ich möchte nicht weiter auf die Inhaltsangabe eingehen, denn ich würde einfach zu viel verraten.

Karin Alvtegen versteht es hier einfach fantastisch mit den tiefsten menschlichen Gefühlen und Regungen zu spielen. Nach den ersten Seiten war ich gefesselt an ihre Geschichte. Das Buch aus der Hand zu legen viel mir wirklich sehr schwer.
Geschrieben ist die Geschichte in zwei Strängen, die sich immer weiter annähern. Zum einen die Geschichte von Henrik und Eva und zum anderen die von Jonas. Immer mehr versteht der Leser warum Jonas etwas tut. Immer weiter wird man in die Erlebnisse des jungen Mannes eingeweiht. Diese waren alles andere als schön.
Dazu fällt mit spontan der Titel eines Liedes ein „Take good Care of your Children“ oh ja da ist etwas wahres dran.

Aber auch Henrik und Eva haben nicht gerade einen leichten Stand.

Dieses Buch wühlt einen Emotional sehr auf, weshalb ich auch eine Warnung aussprechen möchte für Leser die sehr schlechte Erfahrungen aus ihrer Kindheit haben.

Amazon.de Kundenrezensionen

Liest Du dieses Buch auch?

Notiz:
Tags: (getrennt mit Leerzeichen)