3492266134

Die Nebelsängerin. Das Erbe der Runen 01.

Von:
Monika Felten

ISBN:
3492266134

Verlag:
Piper

Erschienen:
2007-05

Wo kann ich das kaufen:

Amazon (EUR 9,95 - 2,18) Refresh | Suche in eBay
 

2 Mitglieder haben Rezension zu diesem Buch geschrieben

Rezension schreiben

Beschreibung

Die Nebelsängerin ist der erste Band der Trilogie “Das Erbe der Runen” von Monika Felten, einer überaus erfolgreichen deutschen Fantasy-Autorin. Vorab: Das schön aufgemachte Buch bietet ein besonderes Schmankerl -- eine zwölfminütige CD mit atmosphärischem Soundtrack zum Roman. Auf ihr erklingt die Stimme der jungen Sängerin Anna Kristina, die mit steriler Perfektion Lieder haucht, deren Texte zwar etwas an Fantasy gemahnen, aber nicht bemerkenswert sind und leider auch nichts mit der Handlung oder den Gestalten des Romans zu tun haben. Die Kompositionen eignen sich als angenehme Hintergrundmusik, gerade weil sie in eher gewohnten und keinesfalls fantastischen melodiösen und harmonischen Bahnen verlaufen.

Derart musikalisch vorbereitet, kann man sich bei der Lektüre des Romans in das Land Nymath entführen lassen, wo einst die orkähnlichen Uzoma lebten. Menschliche Siedler haben sie daraus verdrängt, Elfen haben sie mit Zauberei verbannt. Doch nun herrscht wieder Krieg. Die Uzoma und ihre Flugungeheuer, die Lagaren, führen brutale und verheerende Überfälle durch. Der Bannzauber, der dies verhindern kann, muss von der Nebelsängerin Ajana, einer jungen Frau aus unserer Welt, erneuert werden. Doch weiß Ajana von ihrer Bestimmung noch nichts, und als sie davon erfährt, bekommt sie Gewissensbisse. Die Uzoma waren schließlich zuerst da.

Einerseits erfreut Monika Felten den Fantasy-Fan mit solider und bewährter Kost aus Magie, Elfen, Orks und dunklen Göttern. Andererseits versucht sie, die für Fantasy typische Auseinadersetzung zwischen Gut und Böse neu zu bewerten. Anschaulich schildert sie die Schrecken des Krieges und lässt ihre Hauptheldin einen zeitgenössischen, kritischen Blick auf das Geschehen richten. Unter den Protagonisten scheinen auch weniger die Krieger ihre Lieblinge zu sein als vielmehr die unkriegerischen Typen wie beispielsweise der Falkenjunge Keelin, der schnell auch zum Liebling des Lesers wird. --Simon Weinert

Rezensionen (2)

 
Zeilenwiesel
19.04.2014 18:21

Eigene Meinung:

Eine Gut zu verstehende Fantasiegeschichte, ich habe sie regelrecht inhaliert.
Die Protagonisten werden einem recht vertraut und der Leser ist mitten drim im Geschehen. Gefühle wie Angst, Mut, Freundschaft werden sehr schön formuliert und die Figuren wachsen einem ans Herz. Auch wenn ich am liebsten so drei davon zu Teufel gejagt hätte.
Bei einigen Szenen hätte ich mir gewünscht das es nicht alles so gradlinig gewesen wäre. Das Buch hätte gut und gerne 100 Seiten mehr haben können.
Das Ende ist sehr offen, aber ich hatte dann auch einiges zu Denken und zu hinterfragen, so das Band 2 ein muss für mich sein wird. Möchte ja wissen wie es weiter geht und wer der Typ mit dem Schlapphut ist.

Diesen Roman kann ich nur Empfehlen !!

Henriette
23.06.2008 18:05

Eigentlich bin ich kein Fantasy-Leser, doch ich kann behaupten, daß mir "Die Nebelsängerin" sehr gut gefallen hat. In dieser Geschichte wird man nicht allzu sehr mit fremden Namen erschlagen. Hilfreich für mich war der Anhang / Glossar mit Erklärungen der Autorin.
Monika Felten hat einen gut verständlichen Schreibstil. Sie hat die Protagonisten sehr gut dargestellt. Sie spart nicht mit Emotionen, läßt teilnehmen an Gedanken.
Ich werde sicher auch die folgenden Bände lesen, da es mir wirklich gut gefallen hat.

Amazon.de Kundenrezensionen

Liest Du dieses Buch auch?

Notiz:
Tags: (getrennt mit Leerzeichen)