3426629844

Der Patient

Von:
John Katzenbach

ISBN:
3426629844

Verlag:
Droemer/Knaur

Erschienen:
2006-10-01

Wo kann ich das kaufen:

Amazon (EUR 9,95 - 0,75) Refresh | Suche in eBay
 

Hinzugefügt von 117 Mitgliedern

2 Mitglieder haben Rezension zu diesem Buch geschrieben

Rezension schreiben

Beschreibung

Einundzwanzig Namen von einer Liste mit bisher vernachlässigten Verwandten hat Dr. Frederick Starks durchtelefonieren müssen, dann endlich hat er Glück. Danach hat der New Yorker Psychiater den Mann seiner verstorbenen Schwester an der Strippe, in dessen Familie etwas Schreckliches geschehen ist. An ihrem 14. Geburtstag hat dessen Tochter eine kitschige Glückwunschkarte in ihrem Spind gefunden, die neben der Ankündigung „Das werde ich mit dir machen, sobald ich dich alleine erwische“ höchst obszöne Pornobilder enthält. Genauso hatte es jener Psycho-Killer, der sich Rumpelstilzchen nennt, in einem Brief an Starks angekündigt. Die Aktion an seinem 53. Geburtstag soll eine Warnung sein, dass er es ernst meint mit seiner eigentlichen Drohung. Denn der Brief, den der Psychiater neben der Liste seiner Verwandten erhält, steht nach einer Glückwunschfloskel der Satz „Willkommen am ersten Tag ihres Todes“.

In seinem Schreiben schlägt Rumpelstilzchen Stark einen Deal vor. 15 Tage habe der Psychiater Zeit, um die wahre Identität des Absenders herauszufinden. Danach müsse er Selbstmord begehen, um weiteres Unheil von seiner Verwandtschaft fern zu halten. Nach dem Besuch einer ebenso mysteriösen wie schönen Dame namens Vergil heftet sich Stark auf die Spur von Rumpelstilzchen. Als alles nichts nützt, fingiert er seinen Freitod, legt sich ein neues Leben zu und macht nun seinerseits Jagd auf den Killer, der offenbar über alle nur erdenklichen Möglichkeiten verfügt, ihm das Leben zur Hölle zu machen -- und kommt am Ende einem Vergehen auf die Spur, das weit in seiner eigenen Vergangenheit verborge liegt. Zuvor aber nimmt ein atemberaubendes Katz-und-Maus-Spiel seinen Lauf ....

„Wir haben Angst davor, getötet zu werden“, heißt es im packenden Thriller Der Patient des US-amerikanischen Krimiautors John Katzenbach. „Dabei ist es viel schlimmer, vernichtet zu werden.“ Das Schlimmste aber ist, innerhalb von wenigen Tagen seine Identität zu verlieren. Genau das passiert Starks. Und genau das beschreibt Katzenbach mit einer für Bücher dieses Genres erstaunlich geschmeidigen, dabei aber immer auch unbarmherzigen Sprache. Beste Unterhaltung bis zum packenden Finale. --Stefan Kellerer

Rezensionen (2)

 
Schaetzelein83
Geschrieben von schaetzelein83 über Der Patient Star1
14.09.2008 07:44

Ich brauche selten länger als 1 Woche um ein Buch zu lesen, aber mich da durch zu quälen hat 6 Wochen gedauert. Spannung fehlt an allen Ecken und Enden, dafür wird mindestens 5 mal erzählt, wie Schuhe auf Asphalt "klappern" - für jemanden, der auf Beschreibungen von Umgebung und Kleidung diverser Personen steht ideal - da das aber kein Moderatgeber ist, völlig fehl am Platz.
Für Katzenbach-Fans vielleicht lesbar, aber da das mein 1. Buch von ihm war, hat er mich als weiteren Leser leider vergrault.

Peggy
Geschrieben von Peggy über Der Patient Star5
06.04.2007 20:31

Für mich DAS Buch des letzten Jahres. Lange habe ich nach einem Buch gesucht, was ich, wie es oft so schön heißt, nicht wieder aus der Hand legen mochte. Dieses hier ist so eines: spannend von der ersten bis zur letzten Seite, guter Schreibstil und ein gut ausgeklügelter Psychothriller. Da verzeihe ich Katzenbach die vereinzelten Längen.
Volle 5 Sterne

Amazon.de Kundenrezensionen

Liest Du dieses Buch auch?

Notiz:
Tags: (getrennt mit Leerzeichen)