3502110379

Hummeldumm. Das Roman

Von:
Tommy Jaud

ISBN:
3502110379

Verlag:
Scherz Verlag

Erschienen:
2010-02-23

Wo kann ich das kaufen:

Amazon (EUR 13,95 - 7,79) Refresh | Suche in eBay
 

Hinzugefügt von 56 Mitgliedern

2 Mitglieder haben Rezension zu diesem Buch geschrieben

Rezension schreiben

Beschreibung

Zwei Wochen Namibia – das klingt doch eigentlich nach Traumurlaub in wilder Natur, nach Abenteuer und Freiheit. Doch bei Tommy Jaud wird aus dem Traum, wie kann es anders sein, schnell ein Alptraum und für Matze Klein beginnen am Flughafen von Windhoek „die zwei schlimmsten Wochen meines Lebens.“ Matze wird mit Freundin Sina in einem Kleinbus voller Bekloppter durch Namibia gekarrt – „neun Idioten in alberner Wanderkleidung“ angeführt von ihrem namibischen Tourguide Bahee. Als Matzes Fluchtversuch an der letzten Tankstelle vor der Namibwüste misslingt, ist die Katastrophe vorprogrammiert. Auf seiner Jagd nach Adaptern, Handynetz und Internetzugang taumelt Matze von einer Blamage in die andere und strapaziert seine Beziehung zu Sina bis zum Brechen.

Hummeldumm ist nach Vollidiot (2004), Resturlaub (2006) und Millionär (2007) bereits der vierte Roman von Comedy-Star Tommy Jaud, der die Torturen einer Busrundreise durch Namibia am eigenen Leib erlebt hat. Voller Sprachwitz und Situationskomik skizziert Jaud die neun Trottel der Reisegruppe (zwei Österreicher, ein Franke und Ossi dürfen natürlich nicht fehlen) – allesamt Exemplare der Kategorie „hummeldumm“. Jaud weiß, wie man Pointen setzt, mit Klischees spielt und den Leser bei Laune hält. Dabei trifft er sicherlich nicht jedermanns Humor. Wer aber über die Vorgänger lachen konnte, der wird auch hier gut bedient. Spaßige Lektüre für den kleinen Hunger zwischendurch, extrem unterhaltsam und schnell konsumierbar. -- Alexandra Plath

Rezensionen (2)

 
Henriette
Geschrieben von Henriette über Hummeldumm. Das Roman Star4
26.08.2011 15:35

Sina und Matze wollen, bevor der Umzugsstress in die neue Eigentumswohnung beginnt, nochmal schön Urlaub machen. Eine Rundreise in Namibia. Matze sollte sich um die Reservierung der Wohnung kümmern und Sina hat den Urlaub gebucht. Alles beginnt schon am gemeinsamen Treffpunkt der Reise. Matze sieht die Leute und ist nicht sehr begeistert und muss gleich zu Beginn der Reise feststellen, dass er die Reservierungsgebühr für die Wohnung nicht bezahlt hat. Er möchte nur mit dem Wohnungsmakler und seiner Bank telefonieren, aber alles hat sich gegen ihn verschworen. Kein Netz, kein Strom oder Adapter. Die Reisegruppe von neun Leuten gehen sich mit der Zeit immer mehr auf die Nerven, bis kurz vor Ende der schwarze Tourguide plötzlich von der Gruppe abgezogen wird. Er überlässt die Gruppe sich selbst, mitten in der Wüste.

Ich habe das Buch nur gelesen, weil die Leute so begeistert waren. Es wurde mir mehrfach sehr ans Herz gelegt. Hinterher muss ich gestehen, dass ich es auch nicht unbedingt hätte lesen müssen. Ich bin solchen humoristischen Büchern nicht sehr aufgeschlossen.
Die Geschichte an sich ist schon recht lustig, manchmal wird es mir aber zu viel. Die Suche von Matze nach Strom oder Handynetz ist schon recht übertrieben und überlagert den Rest der Geschichte. Manchmal ist weniger mehr.
Die Charaktere der Reisegruppe und auch des Guides sind nett beschrieben und lädt öfter zum Schmunzeln ein. Man kann erkennen, dass die Menschen sich im Urlaub doch sehr stark verstellen bzw. anders geben als zu Hause.

[B]Fazit:[/B] Für die gute, manchmal aber etwas nervig übertriebene Unterhaltung vergebe ich nur vier von fünf Sternen.

Cailess
Geschrieben von Cailess über Hummeldumm. Das Roman Star2
14.04.2010 15:33

Nach Jauds anderen drei Büchern, war ich sehr gespannt auf sein neuestes Werk "Hummeldumm". Doch leider konnte er an seine Erfolge, wie ich finde, nicht anknüpfen. "Hummeldumm" entpuppt sich als langweilige, zähe Trivialliteratur, die selbst dann nicht wirklich lustig ist, wenn man sie in einem Rutsch durchliest. Die Personen der Reisegruppe, an der auch Protagonist Matze teilnimmt, sind sehr undurchsichtig und ich habe schon relativ schnell den Überblick darüber verloren, wer eigentlich wer ist. Schade, dass Jaud nach "Millionär" so nachgelassen hat. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich zwischenzeitlich den durchaus besseren Humor von Moritz Netenjakob ("Macho Man") gewohnt bin.

Amazon.de Kundenrezensionen

Liest Du dieses Buch auch?

Notiz:
Tags: (getrennt mit Leerzeichen)