3426521652

Küstentod: Ein Fall für Kommissarin Sanders

Von:
Angelika Svensson

ISBN:
3426521652

Verlag:
Knaur TB

Erschienen:
2018-03-01

Wo kann ich das kaufen:

Amazon (EUR 9,99 - 6,69) Refresh | Suche in eBay
 

Hinzugefügt von 1 Mitglied

 

2 Mitglieder haben Rezension zu diesem Buch geschrieben

Rezension schreiben

Beschreibung

[Neuwertig und ungelesen,als Geschenk geeignet zwei ]

Rezensionen (2)

 
User
15.04.2018 15:01

In ihrem neuesten Fall müssen Lisa Sanders und ihre Kollegen den Mord an drei Richtern aufklären. Alle drei Richter waren für ihre besonders milden Urteile bekannt. Könnte hier das Motiv für ihre Ermordung liegen? Bei den Ermittlungen, die auch ins private Umfeld der Opfer führen, entdeckt Lisa eine weitere erschreckende Gemeinsamkeit zwischen den Opfern. Dadurch gerät jemand ins Visier, der einer an den Ermittlungen beteiligten Beamtin nahe steht. Thomas von Fehrbach von der Staatsanwaltschaft ist mit diesem Fall betraut. Doch er ahnt nicht, dass Jegor Stepanow, dessen Bruder er vor Jahren ins Gefängnis brachte, ihn beobachtet und nur auf den richtigen Zeitpunkt für seine Rache wartet.

Dieser Krimi hat mir richtig gut gefallen und ich kann es gar nicht abwarten, bis es mit dieser Reihe weiter geht.
Der Schreibstil ist fesselnd und bildhaft und dabei sehr leicht und flüssig zu lesen. Ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen und dem Geschehen problemlos folgen.
Die Charaktere sind ausgezeichnet beschrieben und wirken sehr authentisch und menschlich auf mich. Neben den beruflichen Dingen, mit denen sie sich auseinandersetzen müssen, gibt es ganz viele Einblicke in die Privatleben der Ermittler. Die Gedanken und Gefühle, aber auch Sorgen und Ängste, werden toll beschrieben, so dass ich alle Ermittler sehr sympathisch fand. Ich konnte mich in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen.
Als sehr positiv empfand ich die Ermittlungsarbeit und wie immer neue Puzzleteile aufgedeckt und zusammengeführt wurden. Das alles wirkte sehr authentisch und bestens recherchiert auf mich. 
Der Kriminalfall war sehr interessant und bot mir viele Möglichkeiten zum Überlegen und Miträtseln. Auch war es anfangs nicht durchschaubar, was hinter den Morden steckte. Das Ganze wirkte sehr dicht.
Die Spannung wurde sehr gut aufgebaut und durchgängig gehalten. Das Ende war schlüssig und passend. Allerdings gab es auch noch einen spannenden Cliffhanger, der mich dem nächsten Band regelrecht entgegenfiebern lässt. 

Ein sehr gelungener und dichter Krimi, den ich unbedingt empfehlen kann. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Kimvi
21.03.2018 13:08

In der Kieler Umgebung werden Richter ermordet, die für ihre gnädigen Urteile bekannt sind. Kommissarin Lisa Sanders und ihr Team von der Mordkommission suchen den oder die Täter im beruflichen Umfeld der Richter. Ist jemand auf dem Rachefeldzug, dem die milden Urteile ein Dorn im Auge sind? Thomas von Fehrbach ist der zuständige Staatsanwalt dieser Ermittlungen. Er ahnt nicht, dass er selbst unter der Beobachtung seines Erzfeindes steht, der noch eine Rechnung begleichen will....

"Küstentod" ist nach "Kiellinie", "Kielgang" und "Wassersarg" der vierte Fall für die Kieler Kommissarin Lisa Sanders. Da die Bände in sich abgeschlossen sind, kann man dem aktuellen Fall auch dann folgen, wenn man die vorherigen Teile der Reihe nicht gelesen hat. Zum besseren Verständnis der beruflichen und privaten Nebenhandlungen empfiehlt sich allerdings, wie bei jeder anderen Krimireihe auch, die Einhaltung der Reihenfolge. Diese Kenntnisse sind aber für den aktuellen Fall nebensächlich.

Am Anfang dieses Krimis sollte man konzentriert lesen, da zahlreiche Protagonisten in die Handlung eingeführt werden. Selbst wenn man die komplette Reihe bisher verfolgt hat, braucht man einen Moment, um alle Akteure, und ihre Beziehungen untereinander, ins Verhältnis zu setzen. Nach dieser kurzen Eingewöhnungszeit steht einem äußerst spannenden Lesevergnügen allerdings nichts mehr im Weg. Denn der aktuelle Fall ist nicht nur für die Ermittler rätselhaft. Man stellt beim Lesen sofort eigene Ermittlungen an und versucht das Puzzleteil zu finden, das die Morde an den Richtern verbinden könnte. Doch das ist gar nicht so einfach, da die Zeugenbefragungen nur geringe Erkenntnisse liefern und die Spuren am Tatort äußerst dürftig sind. Gemeinsam mit Lisa Sanders tappt man also lange Zeit im Dunkeln.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und sehr angenehm lesbar. Man kann sich die beschriebenen Szenen mühelos vorstellen und deshalb ganz in die rätselhaften Ermittlungen eintauchen. Außerdem gelingt es der Autorin hervorragend, Themen in die Handlung einfließen zu lassen, die zum Nachdenken anregen. Die Charaktere sind vielschichtig und wirken sehr authentisch. Auch in diesem Band nehmen die beruflichen und privaten Nebenhandlungen der bereits bekannten Protagonisten einigen Raum ein. Fans der Reihe dürfte das allerdings nicht stören, da sich auch hier einiges tut. Die Ermittlungen kommen dabei keinesfalls zu kurz, denn der Fall ist von Anfang an spannend und gipfelt schließlich in einem Showdown, den man atemlos verfolgt. Nach einer kleinen Atempause, die man dann auch dringend nötig hat, ist die Spannung aber noch nicht vorbei. Denn Angelika Svensson schockt mit einer Szene, die dafür sorgt, dass man so schnell wie möglich zum nächsten Band greifen möchte.

Ich habe bisher alle Bände der Reihe gelesen und auch dieser Teil konnte mich wieder voll und ganz begeistern. Zwar hatte ich dieses Mal, durch die Einführung einiger Charaktere, leichte Startschwierigkeiten, doch die hatte ich schnell überwunden und wurde dann mit einer spannenden Krimihandlung belohnt, bei der ich förmlich an den Seiten klebte. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen, da ich unbedingt erfahren wollte, wie alles endet und konnte es deshalb kaum aus der Hand legen. Von mir gibt es alle fünf Bewertungssterne und eine begeisterte Leseempfehlung!

Amazon.de Kundenrezensionen

Liest Du dieses Buch auch?

Notiz:
Tags: (getrennt mit Leerzeichen)