3963920009

SOFIAN Der Sarazene

Von:
Sesta Caroline

ISBN:
3963920009

Verlag:
ediZioni

Erschienen:
2018-04-16

Wo kann ich das kaufen:

Amazon (EUR 8,99) Refresh | Suche in eBay
 

Hinzugefügt von 2 Mitgliedern

3 Mitglieder haben Rezension zu diesem Buch geschrieben

Rezension schreiben

Rezensionen (3)

 
Hexenaugen
Geschrieben von Hexenaugen über SOFIAN Der Sarazene Star5
21.04.2018 11:05

Federica beobachtet im Frühling einen Angler den außer ihr niemand sehen kann. Sie möchte ihn vergessen aber eines Tages steht er vor ihr auf der Straße. Sie möchte ihn wegstoßen aber ihre Hand geht durch den Mann hindurch.

Von nun an hat Federica immer den gleichen Alptraum: Sie erlebt einen schrecklichen
Sarazenenüberfall indem der Mann sie in einer Truhe versteckt und so geschieht ihr nichts.

Der Roman spielt in zwei Zeitebenen einmal in der Zeit um 933 und im Jetzt.
Sofian, so heißt der Mann, ist Krieger im Dienst der arabischen Herrschaft und er verschont Federica.

Federica ist völlig verwirrt und sie sucht Tiziana eine Turiner Psychologin auf die sie zu Paolina, einer alten Frau, bringt die ihr sagt es gäbe eine Seele die sich vor langer Zeit an sie gebunden hätte.

Nicht nur sie brauche Hilfe sondern auch Sofian der eintausendneunundsiebzig Jahre Schuldgefühle hatte in denen er keine Ruhe fand und die nun abgelaufen seien und er bäte sie um Vergebung und nun sei es an ihr ihm zu vergeben und zu folgen.

Federica weiß plötzlich sie muss in der Bormida sterben um mit Sofian gemeinsam ins Paradies zu gelangen.
Sie war genau zu der Zeit wiedergeboren, um das sie, wenn Sofian seine Schuld abgetragen haben würde, im gleichen Alter war wie damals: Einundzwanzig.
Sie lebte jetzt in genau demselben Ort wie damals. Sie hatte ihre Eltern auf tragische Weise verloren, ebenso wie damals.
Und Sofian war ihr zu genau dem Zeitpunkt erschienen, an dem sie in ihrem früheren Leben in den Freitod gegangen war. -
Sie durfte sich ihrer Bestimmung nicht widersetzen. Nur aus Angst vor dem eigenen Tod. Sie musste dem ihr zugedachten Weg folgen. Sie musste vertrauen. Sie musste sterben. Jetzt. Im Januar. Wie vor eintausendundachtzig Jahren. Im eiskalten Wasser der Bormida.

Federica steigt ins eiskalte Flusswasser und fühlte sie sich fortgerissen. Von zwei Armen. Die sie an ein Herz pressten. An ein glühend heißes, heftig schlagendes Herz. Sofian.
Sofian. Er sang. So wie jede Nacht. Diese wunderschöne, ergreifende Melodie. Und plötzlich verstand Federica auch die Worte, die er inbrünstig formulierte: Es war eine Lobpreisung Gottes.
So fest, wie Sofian sie an seine Brust zog, so eng schmiegte sich Federica an ihn,

Sein Gott war ihr Gott.
Ihr Gott war sein Gott.
Gott entließ sie vereint ins Paradies.

Ich habe das Buch mit Begeisterung gelesen, konnte es nicht mehr aus der Hand legen und empfehle das Buch weiter.

Yellowdog
Geschrieben von yellowdog über SOFIAN Der Sarazene Star4
13.04.2018 20:49

Sofian der Sarazene ist ein Roman, den ich als sehr lebendig erzählt wahrgenommen habe und der emotional beteiligte, sympathische Hauptfiguren einsetzt. Sofian ist ein junger Sarazene, der am Überfall auf ein Dorf beteiligt ist, der sich aber innerlich von den Graumsamkeiten seiner Gefährten abwendet. Die Massaker kann er aber auch nicht abwenden, dafür aber Federica retten. Alleine sind Muslim und Christin in der Wildnis schließlich aufeinander angewiesen. Auch wenn Glauben und Sprache sie trennt, gibt es auch viel gemeinsames, und Gefühle füreinander.
Es gibt neben dem historischen Plot auch die Handlung in der Gegenwart, mit der modernen Federica, die eine Vision eines Mannes mit Turban hat, der im Fluß fischt und altmodisch gekleidet ist. Doch nur sie kann ihn sehen. das bringt die leicht labile Federica aus der Fassung.
Mir persönlich hat der Mittelteil des kurzen, aber kompakten Roman am Besten gefallen, da er die Entwicklung der Liebesgeschichte sensibel und detailliert erzählt. Hinzu kommen einige Details, die, so habe ich den Eindruck, gut recherchiert sind. Auch die Handlung der Gegenwart ist gut gemacht. Man könnte es als esoterisch lesen, aber eigentlich geht es doch nur um die Liebe.
Ein spannendes, mitreissendes Buch!

User
Geschrieben von Begine über SOFIAN Der Sarazene
13.04.2018 15:41

Caroline Sesta hat einen ungewöhnlichen Roman geschrieben. Als erstes gibt es eine Einführung in das Leben der Sarazenen im 10. Jahrhundert. Sie schreibt wir bräuchten ihn nicht lesen, sonder gleich zum Anfang. Aber für mich war es informativ.
Federica fährt über eine Brücke und sieht im Wasser einen Mann mit Turban stehen und er sieht sie an.
Dann geht Tausende Jahre zurück. Die Sarazenen wüten in Piemont. Der Sarazene Sofian verliebt sich in eine Überlende Federica die er in einer Truhe findet und rettet sie. Er versucht ihr seine Liebe zu übernitteln, aber sie werden entdeckt.
Die heutige Federica leidet jetzt an schweren Alpträumen.
Die beiden Zeitebenen wechseln sich ab.
Die Autorin arbeitet mit Wiedergeburt, Wahrnehmungen, Esoterik und Trauer. Der Roman ist voller Emotionen und stellenweise poetisch. Der Schreibstil ist eindrucksvoll. Caroline Sesta konnte mich ungemein fesseln und ich habe die Lektüre genossen.

Amazon.de Kundenrezensionen

Liest Du dieses Buch auch?

Notiz:
Tags: (getrennt mit Leerzeichen)