Rss

Rezensionen (9830)

 
168212
386110394x

Der Literatur-Professor Karl Richter und der Jurist Hermann Wittebrock haben als Herausgeber hier ganze Arbeit geleistet. Besonders Prof. Friedrich Harrer und Dr. Ulrich Warnke verstanden es blendend, die für Laien sehr schwierige Materie verständlich zu erläutern und so die Risiken einer Technik aufzuzeigen, die völlig blauäugig von der Politik favoritisiert wird. Allein die Verquickung einer längst von dem Wirtschaftskapital abhängig gewordenen Wissenschaft mit den Zielen diverser Firmen wi... mehr

168212
3404147979
Geschrieben von dg9tm über Die Kapelle im Moor Star5

Die Geschichte scheint sich an wahren Begebenheit zu orientieren ... zumindest lässt der Epilog diese Vermutung zu.
Das Buch ist flüssig, aber zugleich spannend geschrieben. Es fiel mir zumindest schwer, das Buch beiseite zu legen. Es handelt sich um eine in sich stimmige Geschichte, bei dem der Leser nichts vermissen wird (Teufelsaustreibung, Lügen, Großbauernkämpfe, Verschwörungen, Rache und ein Hauch Liebe).
Alles in allem kann ich Euch das Buch nur empfehlen.

Anmerkung:

Sehr posit... mehr

168212
342662625x
Geschrieben von dg9tm über Die schwarze Kathedrale. Star2

Ich fand das Buch einfach viel zu langatmig. Sicher, das Szenario entspricht dem guten alten englischen Krimi, doch die Handlung ist nicht so flüssig. Durch die Einblendungen und Einschübe wirkt das Ganze eigentlich mehr zerhackt. Richtige Spannung kam keine auf. Das merkte ich auch daran, daß ich sage und schreibe eine volle Woche(!) dafür gebraucht habe. Normalerweise lese einen Roman von diesem Volumen in einem Tag.

168212
3431035183
Geschrieben von dg9tm über Der silberne Sinn Star5

Obwohl sich der Autor einiger schon lange durchgekauter Klischees bedient, ist das Buch sehr spannend und mitreißend. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, als ich damit angefangen hatte. Sehr gut fand ich auch, wie der Autor die psychische Situation der Yeremi herausgearbeitet hat. Ein erstklassiger Fantasy-Thriller.

168212
3442359112
Geschrieben von dg9tm über Im Zeichen des Adlers. Star5

Es handelt sich um den ersten Band einer ganzen Reihe von Romanen um Cato und seinem Centurio Marco. Es ist spannend geschrieben und gibt in etwa die Atmosphäre im intrigenschweren römischen Reich der Kaiser wieder. Mir hat das Buch Lust auf die Folgebände gemacht.

168212
3499239035

Das Buch ist spannend geschrieben. Blume will erneut heiraten und findet unter den Bewerbern auch Nathan Deutsch. Ein Strumpfwirker. Eigentlich unter ihrer Ehre, aber dennoch der erste Kandidat für Blume. Es kommt zur Verlobung. Da erfährt Blume von Nates Vergangenheit. Sie glaubt nicht an die Mordbeschuldigung und fängt an, Nachforschungen anzustellen.
Viele dieser Nachforschungen laufen über Briefe. Der Leser erhält in diesem Buch einen guten Einblick in die kabbalistischen Glaubensgemeins... mehr

168212
3426196492
Geschrieben von dg9tm über Burn Case. Geruch des Teufels Star5

Das Team Pendergast und D'Agosta ist erneut in Action. Ein Thriller, der nahtlos an die vorherigen Abenteuer der Beiden anschließt und dem Leser eine Gänsehaut nach der anderen über den Rücken jagt. Ich konnte den Roman erst weglegen, als ich die letzte Zeile gelesen hatte. Übrigens, es lohnt sich, auch den Epilog zu lesen.

168212
3426608650
Geschrieben von dg9tm über Mount Dragon, Labor des Todes Star5

"Nicht alles was machbar ist, sollte auch gemacht werden" sagte mal ein kluger Mann. Vor diesem Hintergrund spielt der Roman des Autorenduos in gewohnter Qualität und Spannung. Es ist manchmal kaum zu glauben, was die beiden alles aus einem Thema herausholen können. Ein Buch, das man m. E. einfach gelesen haben muß.
pixel

168212
3426603586
Geschrieben von dg9tm über Relic. Museum der Angst Star5

Der erste Fall des Teams Pendergast und D'Agosta. Mit den normalen Methoden ist diesem Verbrechen nicht auf die Spur zu kommen. Spannend und mitreißend ist dieser Roman geschrieben und ich garantiere jedem Leser, daß er künftig dunkle Keller meidet. Ein Thriller der Spitzenklasse, so wie man es von dem Autorenpaar gewöhnt ist.

168212
3426632519
Geschrieben von dg9tm über Schrei der Nachtigall Star5

Wie immer bei Franz schildert er auch in diesem Roman die Arbeit der Kripo sehr realistisch. Peter Brandt bohrt und forscht nach, läßt nicht locker und nervt seine Verdächtigen. Aber er übersieht auch anfangs den einen oder anderen Hinweis, um dann später doch wieder darauf zurück zu kommen. Die mühselige Kleinarbeit des Kripoalltages wird so sehr genau rüber gebracht und der Leser kann sich ganz in den Handlungsablauf einfinden. Ein Roman der Spitzenklasse.