Gruppe

Group
 
Name: Der harte Kern
Beschreibung:
Dies ist ein bestehender Lesekreis, übergesiedelt von TT.

Angelegt von maisonne
Angelegt am 23.09.2010 14:55

Der Gruppe beitreten
Kirschbaum

Abstimmung März 2015

Geschrieben von kirschbaum am 27.02.2015 16:23

Horst Eckert, Schattenboxer

Dein Gegner ist mächtig. Er zeigt sich nicht. Du kämpfst gegen Schatten. Erst gestern stand Vincent Che Veih von der Düsseldorfer Kripo vor diesem Grab: Pia, die 17-jährige Nichte eines Kollegen, hat sich das Leben genommen und wurde hier beigesetzt. Jetzt liegt eine zweite junge Frau inmitten der Blumen und Trauerkränze. Entstellt von zahllosen Verletzungen, Spuren eines tagelangen Martyriums. Abgelegt am Ende einer stürmischen Nacht. Warum ausgerechnet hier? Pia und die ermordete Alina kannten einander nicht, und doch glaubt Vincent an eine Verbindung. Er beginnt, einen alten Mordfall aufzurollen und stößt auf ein Komplott, in dem seine eigene Mutter, eine bekannte RAF-Terroristin, eine Rolle spielt. Dann verschwindet eine weitere junge Frau ...

***
Christian von Ditfurth, Heldenfabrik (Start der neuen Thriller-Serie mit Hauptkommissar
Eugen de Bodt)

Die Täter hinterlassen nichts außer den Kugeln ihrer Maschinenpistolen in den Leichen ihrer Opfer. Und einem Gedicht über den Tod. Nach dem Mordanschlag auf den Vorstand eines Berliner Chemiekonzerns zieht ein vegetarischer Killer eine Blutspur durch das Land. Hauptkommissar Eugen de Bodt steht vor einem unlösbaren Fall. So scheint es jedenfalls, zumal ihm seine Vorgesetzten und geheimnisvolle Feinde von Anfang an Knüppel zwischen die Beine werfen. Verlassen kann er sich nur auf seine Mitarbeiter: Silvia Salinger, die ihn stärker anzieht, als es seiner Ehe gut tut, und Ali Yussuf, den blonden Türken, der unter der Zappelphilippkrankheit ADHS leidet.
Mit einer coolen Mischung aus amerikanischer Härte und französischem Esprit schuf Bestsellerautor Christian v. Ditfurth einen atemlosen Thriller. Heldenfabrik ist der erste Band einer Reihe um die Fälle des Berliner Hauptkommissars Eugen de Bodt, der jeden Morgen den Tag verflucht, an dem er beschloss, Polizist zu werden.

***
Norbert Horst, Mädchenware

Ein Bordell wird überfallen, eine Frau getötet, und alle Zeugen schweigen. In einem Dortmunder Bordell feiern mehrere EU-Beamte ausgelassen. Plötzlich fallen Schüsse. Die russische Prostituierte Anastasija wird getötet, ihre Freundin Dajana verletzt. Noch bevor die Polizei eintrifft, verschwinden die Zuhälter mit der Verletzten. Auch die Freier, die Hals über Kopf geflüchtet sind, haben wenig Interesse, sich bei den Behörden zu melden. Die Ermittlungen geraten deshalb schnell ins Stocken. Doch Kommissar Steiger gibt nicht auf, zumal dieser Fall ihn persönlich mehr berührt als gewöhnlich: Seine langjährige Geliebte, die Prostituierte Eva, wurde bei dem Überfall ebenfalls schwer verletzt.

***
Jan Seghers, Die Sterntaler-Verschwörung…

Schwarzenfels in Osthessen, ein kleiner Ort im Morgengrauen. Süleyman, ein junger Streuner, sieht, wie ein Motorad von der Fahrbahn abkommt und in einer dunklen Senke verschwindet. Als der junge Mann die Taschen des toten Fahrers plündert, findet er einen Umschlag mit Fotos. Fotos, die es nicht geben dürfte. Süleyman wittert seine Chance, an Geld zu kommen. Bald begreift er, dass er sich damit auf Gegner eingelassen hat, die vor nichts zurückschrecken. Die Jagd beginnt; Süleyman muss fliehen. Zur selben Zeit in der Nähe des Frankfurter Zoos. In einem Hotelzimmer wird die Leiche einer Frau entdeckt. Man hat ihr mitten ins Gesicht geschossen. Kommissar Marthaler findet heraus, dass es sich bei dem Opfer um eine bekannte Journalistin handelt. Eine Journalistin, die einer Verschwörung auf der Spur war: der Sterntaler-Verschwörung. Der fünfte Fall mit Kommissar Marthaler spielt im Jahr 2008. Die Landtagswahlen in Hessen enden mit einem Patt. Der Ausbau des Frankfurter Flughafens steht auf dem Spiel – eines der größten Bauprojekte der Nachkriegszeit. Wo es um so viel Geld geht, ist das Verbrechen nicht weit …

***
Und schließlich mal etwas anderes – nämlich ein Tatsachenbericht:

Jens Söring, Nicht schuldig – Wie ich zum Opfer der US-Justiz wurde

»Jeden Morgen, wenn ich die Augen aufschlage und die dicken Gitterstäbe vor meinem Fenster sehe, muss ich an den Abend denken, an dem mein Absturz begann.« Es ist der 30. März 1985, als Jens Sörings Leben zerstört wird, noch bevor es richtig begonnen hat. An diesem Tag sterben Nancy und Derek Haysom, die Eltern seiner damaligen Freundin Elizabeth. Sie werden brutal ermordet – von ihrer eigenen Tochter. Aus blinder Liebe und dem verzweifelten Wunsch heraus, Elizabeth vor dem elektrischen Stuhl zu bewahren, begeht der 18-jährige Jens Söring einen fatalen Fehler: In der falschen Annahme, als Sohn eines deutschen Diplomaten Immunität zu genießen, nimmt er die Tat auf sich. Obwohl er sein Geständnis schon bald widerruft und die Beweise ihn entlasten, wird er von einem US-Gericht in einem unfairen Prozess zu zweimal lebenslänglich verurteilt. Seitdem, seit nunmehr 26 Jahren, kämpft er darum, seine Unschuld zu beweisen und endlich wieder ein Leben in Freiheit zu führen.

Zum Abstimmen:
Horst Eckert, Schattenboxer
Christian von Ditfurth, Heldenfabrik
Norbert Horst, Mädchenware
Jan Seghers, Die Sterntaler-Verschwörung
Jens Söring, Nicht schuldig

 

Antworten:

Maisonne
Comment maisonne, 02.03.2015 07:47

Das ist genau mein Beuteschema und ich würde am liebsten alles lesen. Glücklicherweise hab ich eines davon selbst, bei den übrigen muss ich mich nur für die *** entscheiden. Schwer... Die Geschichten klingen alle toll. Da mir der letzte Ecker so gut gefallen hat, kriegt der neue mal ***.Aber wie gesagt: Ich freu mich auf jedes.

Horst Eckert, Schattenboxer ***
Christian von Ditfurth, Heldenfabrik
Norbert Horst, Mädchenware **
Jan Seghers, Die Sterntaler-Verschwörung *
Jens Söring, Nicht schuldig

User
Comment Biggieule, 02.03.2015 08:34

Also ich schließe mich voll und ganz Maisonne an.
Tolle Bücher-schwere Auswahl, aber ich muss mich ja entscheiden deshalb:

Horst Eckert, Schattenboxer ****
Christian von Ditfurth, Heldenfabrik
Norbert Horst, Mädchenware **
Jan Seghers, Die Sterntaler-Verschwörung ****
Jens Söring, Nicht schuldig **

Amaziliatzacatl
Comment amaziliatzacatl, 02.03.2015 22:05

Boah, echt schwierig. Kennen tu ich die alle nicht, aber ansprechend klingen die alle... schwere Entscheidung, danke für die spannende Auswahl.

Horst Eckert, Schattenboxer ***** **
Christian von Ditfurth, Heldenfabrik **
Norbert Horst, Mädchenware **
Jan Seghers, Die Sterntaler-Verschwörung *****
Jens Söring, Nicht schuldig **

Kirschbaum
Comment kirschbaum, 06.03.2015 14:44

sunflower wird die Entscheidung bringen :-)

Sunflower14204
Comment sunflower14204, 10.03.2015 18:12

.....und die fällt auf Schattenboxen!

Horst Eckert, Schattenboxer ***** *****
Christian von Ditfurth, Heldenfabrik **
Norbert Horst, Mädchenware **
Jan Seghers, Die Sterntaler-Verschwörung *****
Jens Söring, Nicht schuldig **

Maisonne
Comment maisonne, 11.03.2015 10:08

Juchu! ;-)

 

Antwort schreiben: